Lisa Marie Janßen unter den Top Ten der DJM


Gleich ihr Championatsdebüt bei der Deutschen Jugend Meisterschaft (DJM) in Riesenbeck versüßten sich Lisa Marie Janßen und ihr Pony Nashville B mit einem sechsten Platz in der Gesamtwertung. In den schon sehr anspruchsvollen ersten beiden Wertungsspringen auf M*-Niveau verbuchte das Paar lediglich zwei Spring- und zwei Zeitfehler. Als 12. des Gesamtklassements ging es ins Finale, ein M**-Springen mit zwei Umläufen. Diese maximale Höhe im Ponyspringsport war auch für die 15-jährige Amazone vom RV von Bredow Keppeln auf ihrem elfjährigen Schimmelwallach eine Feuertaufe – die sie mit Bravour und sogar einer Nullrunde bestand. Über den fünften Platz freuten sich ihr Vater und Springtrainer Arnold Janßen, Mutter Eva Müller und der Rheinische Landestrainer Adolf Vogt, die Lisa Marie mit vielen wertvollen Tipps optimal auf diese große Herausforderung eingestellt hatten.

Lisa Marie Janßen und Nashville B gehen seit etwas über einem Jahr gemeinsam an den Start und hatten sich mit Siegen und Platzierungen bis M*-Springen gegen Großpferde empfohlen. Sie waren als eins von lediglich drei rheinischen Paaren für die DJM nominiert worden. Mit ihrem sechsten Platz in der Endabrechnung waren erstmal seit vielen Jahren die Farben des Kreises Kleve wieder in den Top Ten der Deutschen Pony-Springmeisterschaft vertreten.







242 Ansichten

Musik on-off

Online folgen

Bewerten Sie unsGefällt mir nichtNicht so tollGutSuperIch liebe esBewerten Sie uns
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon